AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für alle Verträge gilt ausschließlich deutsches Recht. Angebote sind freibleibend.
Kaufpreise sind inklusive Mehrwertsteuer angegeben.
Für den Kauf auf Probe oder auf Besichtigung gilt eine Billigungsfrist von vierzehn Tagen.
Innerhalb dieser Frist gilt das Widerrufsrecht des Käufers bei Fernabsatzverträgen.
Das Eigentum bleibt bis zur vollständigen Erfüllung vorbehalten.
Die Rechnungslegung erfolgt im Namen und für Rechnung der Urheber bzw. der Eigentümer der Kunstwerke.
Rechnungen sind innerhalb 14 Tagen ohne jeden Abzug zur Zahlung fällig.
Nach dieser Frist unbeglichene Rechnungen werden wie ein Widerruf des Bestellers vor Frachteinlieferung behandelt.
Die Frachteinlieferung erfolgt nach Eingang des Rechnungsbetrages.
Die Gefahr geht mit der Frachteinlieferung auf den Besteller über.
Die Frachtkosten für etwaige Rücksendungen trägt der Besteller.

Käufer und Wiederverkäufer nach § 1 HGB sind zur Wahrung des Urheber- (§ 15 UrhG), Ausstellungs- (§§ 18 ff UrhG) und Folgerechts (§ 26 UrhG) verpflichtet.
Wiederverkäufer sind zu Abgaben nach dem KSVG und gegenüber der VG Bild-Kunst verpflichtet.
Für Ausstellungen gelten die Vorschriften zur Kommission (§§ 383 ff HGB).

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Römhild.

01.04.2019

In der Fußzeile jeder Seite finden Sie alle vom Gesetzgeber vorgeschrieben Infomationen in Form von Hyperlinks zu den rechtlich relevanten Seiten

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr finden. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.