Über uns


Kunst erfordert vielfältige Wege der Kommunikation zwischen KünstlerInnen und kunstinteressierter Öffentlichkeit. Mit der Galerie Alte Schule soll eine alternative Konzeption zur Organisation von Ausstellungen entwickelt werden, die sich vom überkommenen kommerziellen Kunstmarkt kritisch distanziert.

Es soll damit die Entstehung neuer Kunst gefördert werden, die wieder mehr auf Inhalte statt ausschließlich auf Verwertbarkeit setzt. Damit soll eine unabhängige bildende Kunst gefördert werden, die sich kritisch vom etablierten Ausstellungsbetrieb distanziert.

Für Kunstförderung und Vermittlung neuer Kunstinhalte sind nach unserer Auffassung die Ausstellungskonzepte des gewerblichen Kunsthandels nicht geeignet. Folglich ist die Galerie Alte Schule eine nicht-gewinnorientierte Organisation.