„Fernöstliche Fotografin“
Original-Gemälde von Martin Eller aus 2011.
Öl auf Leinwand und Keilrahmen 100 x 80 cm.
Das Bild gehört zu einer Reihe mit Figurationen zum Thema Jugend und Kulturaneignung. Der Titel „Fernöstliche Fotografin“ ist abgeleitet vom Bildinhalt: eine asiatische Touristin auf Foto-Tour in Europa. Die Arbeiten zum Thema „Fotografinnen“ behandeln die Ambivalenz der technisch gestützten Kulturaneignung. An die Stelle der Betrachtung im Sinne klassischer Bildungsreisen tritt die technische Dokumentation und deren Rezeption durch spätere, beliebige Reproduktion.

Gewicht 8 kg
Größe 100 × 80 × 2 cm
Technik

Öl auf Leinwand

Rahmung

auf Keilrahmen (Seitenränder bemalt)

Aufhängung

Standardaufhängung mittels Bilderschnur (im Lieferumfang enthalten)

Versand

per DHL-Sperrgut

Zubehöre

Standardaufhängung mittels Bilderschnur (im Lieferumfang enthalten); die Beschreibung finden Sie hier:
Aufhängen von Gemälden auf Keilrahmen

Alternativ können die Vierpunktaufhängung oder die Einfache Aufhängung als Zubehöre bestellt werden (untenstehende Angebote).

Provenienz

Herkunft: Das Werk befindet sich im Besitz des Urhebers Martin Eller
Die Rechnungslegung erfolgt im Namen und für Rechnung der Urheber bzw. der Eigentümer der Kunstwerke.
Weitere Informationen hierzu:
Über uns

Ausstellungen

Das Gemälde wurde nach der Veröffentlichung in Kunsthandelausstellungen und Atelierpräsentationen gezeigt. In der Galerie Alte Schule wird es in der Präsenzausstellung Nr. 22/4 Figurationen und Genreportraits veröffentlicht und wird bis zum Verkauf auch online angeboten.

Das könnte Ihnen auch gefallen …